sDoc-Datenschutz

Datenschutzerklärung für die sDoc Anwendungen

Wir, die NX Software UG (haftungsbeschränkt), erklären hier, wie und welche Daten von den sDoc - Anwendungen verwendet, übertragen und ggf. wie und wo gespeichert werden.

Bei der Erstellung von sDoc - Schlüsseln wird eine E-Mail Adresse abgefragt. Diese wird über einen Webservice zusammen mit einen eindeutigen Schlüssel über eine SSL gesicherte Datenverbindung zu unseren Schlüsselservern übertragen. Die E-Mail Adresse wird von uns nicht gespeichert, sondern nur bis zum Versand der Aktivierungs / Deaktivierungs E-Mail im Arbeitsspeicher gehalten. Nach Abschluss des Vorganges wird die E-Mail Adresse im Arbeitsspeicher gelöscht.
Die folgenden Daten werden von uns auf den sDoc Schlüsselserver(n) gespeichert:

  • ein Hash - Wert der E-Mail Adresse
  • der eindeutige ID des öffentlichen Schlüssels
  • Status des öffentlichen Schlüssels (aktiviert / deaktiviert / wartend)
  • Datum der letzten Aktualisierung

Keine der gespeicherten Daten enthält personenbezogen Daten und können nicht zurückverfolgt werden. Diese Daten sind anonymisiert. Eine Identifikation des öffentlichen Schlüssels erfolgt über den Hashwert der E-Mail Adresse und dem dazugehörigen eindeutigen ID.

weiterführende Links:

Kroptologische Hashfunktionen

Hashwerte und Hashfunktionen

Daten der sDoc - Anwendungen werden entweder verschlüsselt oder anonymisiert auf dem lokalen Rechner gespeichert. Alle privaten Schlüsseldaten werden im Schlüsselbund passwortverschlüsselt gespeichert. Daten aus dem Adressbuch der öffentlichen Schlüssel enthalten nur den eindeutigen ID des Schlüssels und den öffentlichen Schlüssels des Kommunikationspartners. Die eingegebenen E-Mail Adressen werden passwortverschlüsselt gespeichert. Das Passwort ist dem Benutzer nicht bekannt, sodass dieser die verwendeten Adressen nur innerhalb der sDoc Anwendung sehen kann.